Angaben zu gewerblichen Anlagen
die keiner immissionsschutzrechtlichen Genehmigung bedürfen (§7 Abs. 2 LBOVVO)
Zutreffendes bitte ankreuzen oder ausfüllen

1. Bauherr
Name, Vorname bzw. Firma,Betreiber der Arbeitsstätte (falls nicht identisch mit dem Bauherrn)

Straße Hausnummer 
Postleitzahl Gemeinde
Vorwahl Telefon(Angabe freiwillig)




2. Baugrundstück
Postleitzahl Gemeinde
Straße Hausnummer
Gemarkung Flur Flurstück


3. Bauvorhaben
Errichtung Änderung
Nutzungsänderung
kurze Bezeichnung

 

4. Gewerbliche Tätigkeit / Branche
Welche Arbeiten werden in dem geplanten Gebäde / -teil, mit der geplanten Anlage durchgeführt, welche Produkte werden
hergestellt / vertrieben?


5. Zahl der Beschäftigten
Wieviel Arbeitnehmer werden beschäftigt? männlich weiblich
in der Arbeitsstätte insgesamt
davon im geplanten Betrieb


6. Sozialanlagen
Sind Sozialanlagen vorgesehen nein ja und zwar
  Pausenraum Liegeraum Umkleideraum Waschraum Toilette
im geplanten Gebäude (s. Bauzeichnungen)
im bestehenden Gebäude


7. Besondere Maschinen, Geräte und technische Einrichtungen
Werden Maschinen, Anlagen, Geräte und technische Einrichtungen aufgestellt, von denen Gefahren für die Beschäftigten
die Nachbarschaft oder die Umwelt ausgehen Können? (Gegebenenfalls Maschinenaufstellungsplan beilegen)
nein ja und zwar
Dampfkessel Entfettungsanlagen Härtereianlagen
Druckbehälter Galvanische Anlagen Anlagen mit radioaktiven Strahlern
Flüssiggasanlagen chemische Oberflächenbehandlung Röntgeneinrichtungen
Gasflaschen-Lager Chemischreinigungsanlagen Laser
Kälteanlagen Spritzstände / Lackieranlagen
sonstiges, nämlich


8. Einwirkungen auf die Beschäftigten und / oder die Nachbarschaft
Sind im Betrieb durch Gerüche, Gase, Dämpfe, Rauch, Ruß, Staub, Lärm, Erschütterungen, ionisierende Strahlung,
Flüssigkeiten oder Abwässer chemische, physikalische oder biologische Einwirkungen auf Beschäftigte oder Nachbarn
zu erwarten?
nein ja, und zwar durch:

Welche Schutzmaßnahmen werden getroffen?

Abfälle
Sind im Betrieb durch Abfälle Einwirkungen auf Beschäftigte oder Nachbarn zu erwarten?
nein ja
Welche Abfälle fallen an? Bezeichnung (evtl.
Abfallschlüsselnr.)
Menge por Jahr Vorgesehene Schutzmaßnahmen

Betriebszeiten
zwischen 6.00 Uhr und 22.00 Uhr zwischen 22.00 Uhr und 6.00 Uhr
an Sonn- und Feiertagen  


9. Gefahrenstoffe, wassergefährdende Stoffe, brennbare Flüssigkeiten
 
9.1 Lagerung (Gegebenenfalls besonderes Blatt verwenden)
Werden Gefahrstoffe, wassergefährdente Stoffe oder brennbare
Flüssigkeiten (ohne Heizöl) gelagert?
nein ja
Bezeichnung / art des
Stoffes
Gefährlichkeitsmerkmale* Lager-
menge
Art der Lagerung Schutzmaßnahmen
GefStoffV Vbf VAwS
9.2 Umgang (Gegebenenfalls besonderes Blatt verwenden)
 
Werden Gefahrstoffe, wassergefährdende Stoffe oder brennbare
Flüssigkeiten abgefüllt, umgeschlagen, hergestellt, behandelt oder verwendet?
nein ja
Bezeichnung / art des
Stoffes
Gefährlichkeitsmerkmale* Umgangs-
menge
Art des Umgangs Schutzmaßnahmen
GefStoffV Vbf VAwS
* Gefahrklasse nach Gefahrstoffverordnung (GefStoffV), z.B. T=giftig, Xn=gesundheitsschädlich; Xi=reizend; F=leicht entzündlich; O=brandfördernd; ...
Gefahrklasse nach VO über brennbare Flüssigkeiten (VbF): A I, A II, A III, B
Wassergefährdungsklassen. VO über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (VAwS). WGK 0, 1, 2, 3


10. Abwasser (Gegebenenfalls besonderes Blatt verwenden)
Fällt im Betrieb gewerbliches Abwasser an? ja nein
Ist eine Abwasservorbehandlungsanlage vorgesehen? ja nein
Anschluß an eine öffentliche Kläranlage? ja nein vorgesehen
Herkunft (Anfallstelle) Inhaltstoffe Menge vorgesehene Behandlung


Palnverfasser Unterschrift, Datum



Von der Baurechtsbehörde auszufüllen:
Für den Fall, daß keine rechtskräftige Gebietsausweisng vorliegt: § 34 BauGB § 35 BauGB
Art der baulichen Nutzung des Baugebietes entsprechend der geltenden BauNVO (ggf. aus dem Flächennutzungsplan):
WS WR WA WB MD MI MK GE GI SO

Einschränkungen Stempel, Datum, Unterschrift